Gibt es bald endlich einen Impfstoff gegen das Coronavirus?

Es gibt offensichtlich Licht am Ende des Tunnels. Denn offensichtlich macht man sich dran, den von der Oxford University und Astrazeneca erforschten Impfstoff nun f羹r die breite Masse herzustellen. Das s羹dkoreanische Pharmaunternehmen SK Bioscience soll 200 Millionen Dosen eines Impfstoffs bis Juni 2021 bereitstellen, kann man hier auf Boomberg lesen.

Hier kommt auch wieder der Name Gates ins Spiel. Denn SK Bioscience erhielt im Mai von der Gates-Stiftung 3,6 Millionen US-Dollar an Zusch羹ssen, um ihre Forschung zu beschleunigen. Offensichtlich mit Erfolg, wie man dem Bericht entnehmen kann.

Ich muss euch sagen, dass ich mir aktuell nichts mehr herbeisehne als ein Ende dieser Epidemie. Die Einschr瓣nkungen sind mehr n瓣her gegangen als ich glaubte und ich freue mich auf einen entspannteren Alltag. Auch von beruflicher Seite her. War bisher kein einfach 2020, muss ich sagen.

Entt瓣uscht bin ich jeden von den Menschen, die hier nur die eigenen Interessen in den Vordergrund stellen und wenig bis gar nicht auf die Mitmenschen achten. Das schockiert und beunruhigt mich zu gleichen Teilen. Auch wenn COVID-19 nicht so schlimm war, wie viele sagten (auch wenn gerade in den USA viele Menschen doch deswegen verstarben), will ich nicht wissen, was passiert, wenn man wirklich ein t繹dliches Virus in den Umlauf kommt. Mit der Einstellung der Menschen von heute w瓣re das wirklich fatal!